help-circle
rss



Dass hier nicht die Kunst angegriffen wird, sondern im Gegenteil, wie die Aktivist:innen auch erklärten, ihr Schutz eingefordert wurde, würde man verstehen, wenn man ihnen zuhörte. Dass nur ein ökologisch intaktes System überhaupt erst die Existenzbedingungen – Wohlstand, Frieden, Sicherheit und so weiter – für Kunst und ihre Rezeption zu erzeugen vermag, scheint banal. Markus Lanz versicherte in seiner Sendung: „Ich kenne Plätze in den Dolomiten, da kommt kein Wasser hin, da parken wir die Kunstwerke zur Not.“ Dann sprach er der Aktivistin Rochel die Liebe zur Kunst ab: „Wer so etwas tut, kann die Kunst nicht lieben.“ Das fasst die Haltung des feinsinnigen Bürgertums gut zusammen: Mit Kunst und Essen spielt man nicht, mit eurer Zukunft schon.



Klimawandel: Wenn die Erde kippt
Zeit.de Artikel. Beim Einstellen ohne Paywall. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.



ARD: Auftakt zur Klimakonferenz COP27 - Große Aufgaben, geringe Erwartungen
**Wie geht es weiter beim Kampf gegen die Erderwärmung? Darüber wird von heute an in Ägypten bei der Klimakonferenz beraten. Warum vor allem China im Fokus steht und welche Erwartungen im Raum stehen.** "Es gibt viele Krisen auf dieser Welt - aber diese ist die größte", sagt UN-Generalsekretär Antonio Guterres. Es sei die Krise unseres Lebens. "Wenn wir sie nicht lösen, gehen wir unter." ([weiter](https://www.tagesschau.de/ausland/cop27-erwartungen-101.html)) **Audio:** [Web](https://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio-147751.html) | [MP3](https://download.media.tagesschau.de/audio/2022/1104/AU-20221104-1614-1400.hi.mp3) **Meine Meinung:** Es wäre so wichtig das auf der COP27 tiefgreifende und verbindliche Veränderungen festgelegt werden, jedoch ist zumindest meine Hoffnung bei absolut Null. Leider haben die Regierungen dieser Welt allzu oft ihre absolute Unfähigkiet gezeigt. Vielleicht erhalten wir nach dem großen Crash auf den wir zusteuern noch einmal die Chance es neu zu versuchen und besser zu machen. Dann allerdings unter massiv erschwerten Bedingungen.

ARD: Mahnungen vor COP27 - "Menschheit steuert auf Abgrund zu"
**Vor der heute beginnenden Weltklimakonferenz überwiegt bei vielen Wissenschaftlern der Pessimismus. Außenministerin Baerbock mahnte, 2022 dürfe trotz des russischen Angriffs auf die Ukraine kein verlorenes Jahr für den Klimaschutz werden.** Kurz vor Beginn der Weltklimakonferenz COP27 in Ägypten hat Deutschland die Eindämmung der Erderwärmung als höchste Priorität bezeichnet. "Die Menschheit steuert auf einen Abgrund zu, auf eine Erwärmung von über 2,5 Grad, mit verheerenden Auswirkungen auf unser Leben auf dem einzigen Planeten, den wir haben", teilte Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) mit. Die Welt habe "alle nötigen Instrumente in der Hand, um die Klimakrise zu begrenzen und auf den 1,5-Grad-Pfad zu kommen"... ([weiter](https://www.tagesschau.de/ausland/erwartungen-klimakonferenz-cop27-103.html)) **Meine Meinung:** Der Aufruf Baerbocks ist doch der reine Hohn! Die Grünen sind genauso wie der Rest der Ampelkoalition doch Teil des Problems und nicht Teil der Lösung! Da wir viel zu lange gewartet haben, wird es uns nun nur noch mit recht radikalen Veränderungen und Lösungen gelingen die Klimaerhitzung zumindest zu beschränken. Verhindern können wir sie natürlich nicht mehr. Aber wenn wir es nicht zumindest schaffen sie auf ein Plus von 1,5°C zu beschränken, wird das fatale Folgen haben. Dann wird es so sein als wäre die globale Gesellschaft ein Zug der mit Volldampf gegen eine Wand fährt. Und ja auch eine Begrenzung der Erhitzung auf 1,5°C wird schon üble Folgen haben, weshalb es wichtig ist neben dem Kampf gegen die Klimaerhitzung auch massiv an der Klimaresilienz unserer Gesellschaft zu arbeiten. Um ehrlich zu sein sehe ich nicht wo wir das schaffen. Und wenn wir es schaffen, sehe ich nicht wie das mit einen weiteren Festhalten am von sehr vielen hoch gepriesenen Kapitalismus möglich sein soll.

ARD: Umstrittene Klima-Proteste - Union fordert härteres Strafmaß für Aktionen
**Aktionen der Aktivistengruppe "Letzte Generation" haben eine Debatte darüber ausgelöst, wie weit Protest gehen darf. Die Union will diese Grenzen nun durch ein härteres Strafmaß enger ziehen.** Nach umstrittenen Klima-Protesten der Aktivistengruppe "Letzte Generation" will die Union ein härteres Strafmaß für bestimmte Protestaktionen durchsetzen. Ein entsprechender Antrag werde derzeit vorbereitet und solle in der kommenden Woche in den Bundestag eingebracht werden, berichtet die "Bild am Sonntag"... ([weiter](https://www.tagesschau.de/inland/klima-proteste-letztegeneration-101.html)) **Meine Meinung:** Ich habe ja jetzt schon ein paar Aktionen von der Letzten Generation erlegt und diese waren **immer** so ausgelegt das eine Rettungsgasse gemäß den offiziellen Regelungen möglich gewesen wäre. Sprich es lag an den Autofahrern die keine Rettungsgasse gebildet haben! Wollte man die Aktivisten der Aktion für ihr tun bestrafen, dann müsste man zuerst einmal all die Falschparker die man seit Jahrzehnten ignoriert und damit die Gesundheit und das Leben anderer gefährden entsprechend betrafen! So sieht es aus!

  • Raven
  • edit-2
    1M
ARD: "Vertical Farming" - Erdbeeren, die in den Himmel wachsen
**Die Idee des Vertical Farming, also des Obst- und Gemüseanbaus in die Höhe, stammt ursprünglich aus den USA und verbreitet sich weltweit. Eine besonders große Farm steht nahe New York.** "Hören Sie das?", fragt Henry Sztul. Eine Farm kann sich nach Natur anhören. Sie kann aber auch klingen wie eine Klimaanlage. Die Bowery Farm vor den Toren der Millionenmetropole New York ist nicht nur zu hören, meint Chef-Wissenschaftler Sztul. "Das erste, was du merkst, ist der Geruch. Du merkst, dass das hier eine Farm ist." Allerdings kann man das erst riechen, wenn man von draußen in die große Halle tritt, in der sich die Bowery Farm am Rande eines Industriegebiets erstreckt: und zwar in die Höhe... ([weiter](https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/vertical-farming-new-york-city-101.html)) **Audio:** [Web](https://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio-147625.html) | [MP3](https://media.tagesschau.de/audio/2022/1103/AU-20221103-1111-3000.hi.mp3) **Meine Meinung:** Vertikal Farming kann in meinen Augen wenn man es entsprechend weiterentwickelt und ausbaut einen wichtigen Beitrag zur Ernährung der Weltbevölkerung, aber auch für den Klimaschutz leisten. Was ich bei dem Beitrag bemerkenswert finde, ist das nicht mit einen Sterbenswörtchen erwähnt wurde, dass die meisten entsprechenden und wohl auch größten Anlagen in diesem Bereich in Japan und China stehen.






FPAS-Problematik. Ganz schrecklich, bitte seht euch diesen Bericht an.
[![](https://feddit.de/pictrs/image/340f2bd5-7d3e-4b2d-8ec5-5064337c17ed.png)](https://invidious.sethforprivacy.com/watch?v=ovCvW22ol3Y) Es geht hier um PFAS.

Endrunde bei CETA - Steht die Ratifizierung in Deutschland kurz bevor ? Von CETA-Aktionstagen vom 19.-24.09.2022 Hat man gar nichts gehört . wie geht der Prozess weiter ? Dienst nach Vorschrift im global, neoliberalen Handel ??? https://power-shift.de/ceta-protest/ 2015/16 sind Hunderttausende Bürger*innen auf die Straße gegangen, um gegen die neoliberalen Handelsabkommen TTIP und CETA zu demonstrieren. Damals, so schien es, hatte die Politik zugehört und versprach Verbesserungen. Immerhin: TTIP ist nie zustande gekommen. Doch beim Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) sind die Regierungen wieder eingeknickt. Der Vertrag wird seit 2017 zu großen Teilen vorläufig angewendet. Die umstrittenen Schiedsgerichte, die Konzernen Sonderklagerechte geben, sind bisher jedoch nicht in Kraft. Doch das könnte sich bald ändern: Die Bundesregierung will CETA vollständig ratifizieren - und Sonderklagerechten den Weg frei machen. Für dieses Entgegenkommen gegenüber Konzerninteressen erhalten Mensch und Umwelt keinen Gegenwert. In Zeiten sozialer und ökologischer Krisen und Katastrophen ist dieses Vorhaben unverantwortlich. Die endgültige Ratifizierung von CETA wird unter anderem den Schutz von Investitionen in fossile Energien verstärken und der Energiewende weitere Steine in den Weg legen. Daran ändert auch eine "Interpretationserklärung" nichts, die CETA nach den Plänen der Bundesregierung noch beigefügt werden soll. Die kommenden Wochen werden entscheidend sein, denn Bundestag und Bundesrat werden final über die Ratifizierung von CETA abstimmen. Konzernklagerechte, gegen die wir alle gekämpft haben, sollen durchgewinkt werden. Das dürfen wir nicht zulassen. Wir haben zusammen mit dem Netzwerk Gerechter Welthandel und weiteren Organisationen zu den CETA-Aktionstagen vom 19.-24.09.2022 aufgerufen. PowerShift und die Organisationen im Netzwerk werden die Lobbyarbeit gegen CETA noch einmal verstärken. Ein Gutachten zur geplanten Interpretationserklärung ist in Auftrag gegeben. Es braucht Neuverhandlungen im Sinne eines gerechten Welthandels, der es den Gesellschaften in Kanada und der EU ermöglicht, in Respekt vor unser aller Lebensgrundlagen und den Grenzen des Planeten zu wirtschaften. Jetzt Lobbyarbeit ermöglichen Die drohende Ratifizierung von CETA muss ein Aufwecksignal sein. 2023 stehen weitere große Handelsverträge zur Entscheidung an (unter anderem EU-Mercosur, EU-Mexiko und EU-Chile). Diese Verträge stehen im Widerspruch zu den Pariser Klimazielen. Sie haben keine einklagbaren Nachhaltigkeitskapitel und stellen Konzerninteressen vor Klimaschutz und Menschenrechte. Wir müssen den Geist von 2015/16 wiederbeleben. Wir müssen uns weiter für zukunftsfähige Handelspolitik stark machen. Es ist nicht zu spät. Durch unsere Aktionen, Recherchen, Presse- und Lobbyarbeit werden wir Druck auf die Entscheidungsträger*innen ausüben und wollen so Veränderungen in der Handelspolitik erreichen. Unterstützen Sie den Kampf gegen klimaschädliche Abkommen Für eine nachhaltige Handelspolitik, die Menschenrechte, Umwelt und Klima schützt, fordern wir: Einklagbare Nachhaltigkeitskapitel in allen EU-Handelsabkommen Keine Konzernklagerechte Demokratische, transparente und partizipative Verhandlung von Handelsverträgen Veränderung von Abkommen nur mit demokratischer Kontrolle Förderung des Handels mit nachhaltigen Gütern, statt blinde Ausweitung aller Handelsströme Aussetzung oder Neuverhandlung vo-ln Abkommen, die diese Kriterien nicht erfüllen Tragen Sie dazu bei, dass Handelspolitik zukünftig Klimaschutz und Menschenrechte vor Konzerninteressen stellt.

  • 0 users online
  • 1 user / day
  • 3 users / week
  • 8 users / month
  • 18 users / 6 months
  • 2 subscribers
  • 42 Posts
  • 38 Comments
  • Modlog
Feddit
Deutschsprachige Lemmy Community

feddit.de ist eine alternative reddit Instanz im Fediverse.

Hier entsteht ein alternativer, unabhängiger und selbstverwalteter Raum zum freien Meinungsaustausch, jenseits der Kontrolle großer Tech-Unternehmen.

Netiquette wird vorausgesetzt. Gepflegt wird ein respektvoller Umgang - ohne Hass, Hetze, Diskriminierung.

Diese Community befindet sich im Aufbau und lebt von deiner Mitwirkung!

Regeln

Die folgenden Regeln sind eine (nicht vollständige) Liste von Verhaltensweisen, die nach Ermessen der Instanz-Admins und -Mods zur Löschung von Posts, Gruppen oder Sperrung von Konten führen können, wie in unseren Bedingungen beschrieben.

Bitte melde Verhalten, das dich stört den Admins/ Mods, und trage keine Konflikte in die Community.

Wir tolerieren kein diskriminierendes Verhalten und keine Inhalte, die die Unterdrückung von Mitgliedern marginalisierter Gruppen fördern oder befürworten. Diese Gruppen können durch eine der folgenden Eigenschaften gekennzeichnet sein (obwohl diese Liste natürlich unvollständig ist):

  • ethnische Zugehörigkeit
  • Geschlechtsidentität oder Ausdruck
  • sexuelle Identität oder Ausdruck
  • körperliche Merkmale oder Alter
  • Behinderung oder Krankheit
  • Nationalität, Wohnsitz, Staatsbürgerschaft
  • Reichtum oder Bildung
  • Religionszugehörigkeit, Agnostizismus oder Atheismus

Wir tolerieren kein bedrohliches Verhalten, Stalking und Doxxing. Wir tolerieren keine Belästigungen, einschließlich Brigading, Dogpiling oder jede andere Form des Kontakts mit einem Benutzer, der erklärt hat, dass er nicht kontaktiert werden möchte.

  • Sei respektvoll. Alle sind hier willkommen.
  • Kein Rassismus, Sexismus, Ableismus, Homophobie, oder anderweitige Xenophobie
  • Wir tolerieren kein Mobbing, einschließlich Beschimpfungen, absichtliches Misgendering oder Deadnaming.
  • Wir dulden keine gewalttätige nationalistische Propaganda, Nazisymbolik oder die Förderung der Ideologie des Nationalsozialismus.
  • Aktionen, die diese Instanz oder ihre Leistung beschädigen sollen, können zur sofortigen Sperrung des Kontos führen.
  • Provokationen können nach Ermessen der Moderation entfernt werden
  • Toxisches Verhalten wird nicht geduldet
  • Keine Werbung
  • Kein Spam
  • Keine Pornografie
  • In Deutschland illegale Inhalte werden gelöscht und können zur sofortigen Sperrung des Accounts führen.


Although this sites language is german, everyone is welcome to join, as we federate!

🌐 federation map

Server-Location: Nürnberg, Germany

100% Wasserkraft

Contact

matrix:
!feddit:tilde.fun
@winter:tilde.fun
e-mail:
pgcn5lz86@relay.firefox.com

Attribution

This text was partly adapted and modified from chaos.social . It is free to be adapted and remixed under the terms of the CC-BY (Attribution 4.0 International) license.\